Spezialisten für Hanomag Personenwagen

Hanomag Sturm Roadster

 

Hanomag Sturm Roadster

Mit der Produktion des Kommißbrotes begann ein Fertigungszweig, mit dem sich die Hanomag in nur 17 Jahren bei 100.000 produzierten Einheiten einen guten Namen machte, besonders auch im Dieselmotorenbau. Der Neu- anfang nach dem Zweiten Weltkrieg gelang nicht.

Da nur noch einige hundert dieser Fahrzeuge existieren, sind Hanomag-Pkw große Raritäten, die sich unter Kennern auch aufgrund ihrer Robustheit hoher Beliebtheit erfreuen. Wir, die in der Hanomag Interessengemeinschaft für historische Fahrzeuge e.V. organisierten.

Fans der Traditionsmarke aus Hannover, sind zwar KEINE An- oder Verkaufsstelle für solche Fahrzeuge, aber aufgrund der Seltenheit immer an Informationen interessiert.

Die Hanomag IG kann nur sehr begrenzt Teile oder Literatur vermitteln, bzw. Kontakte zu den Experten herstellen, da dies mit unseren meist auf die Freizeit beschränkten Kapazitäten nicht zu leisten ist, zumal wir uns im Rahmen der Traditionspflege des Lindener Unternehmens um ALLE fünf Produktionszweige – Lokomotiven, Lastwagen, Schlepper, Baumaschinen und Pkw – kümmern.

Dennoch seien nachfolgend zwei Adressen genannt, die neben den beiden einschlägigen Fachmagazinen, dem MARKT für klassische Automobile und Motorräder (VF Verlagsgesellschaft mbH · Lise-Meitner-Str. 2, 55129 Mainz) und MOTOR-Klassik (Vereinigte Motor-Verlage · Postfach 70163 · 70162 Stuttgart), vielleicht anzusprechen lohnt. Innerhalb der IG sind dies für Personenwagen im Rahmen ihrer Möglichkeiten:

Dieter Spangenberg
Ziegeleiweg 26 A · 31832 Völksen · Telefon (0 50 41) 83 82 sowie
per eMail: spangenberg.dieter@t-online.de

Wir hoffen, dass Sie für diesen leider nur sehr begrenzt möglichen Service Verständnis haben.

Mit freundlichen Hanomag-Benzin-Grüßen
Horst-Dieter Görg, Vorstand der Hanomag IG e.V

Nach oben

© 2003 - 2016 PHOENIX Werbung, Service & Consulting · www.phoenix-werbeagentur.com